Die Spree

geschrieben von R.G. nach der Melodie: Es klappert die Mühle am rauschenden Bach ...

Wer springt dort am Kottmar aus Lausitzer Stein?
Die Spree.
Wer kennt, was sehr selten, drei Quellen allein?
Die Spree.
Dort tröpfelt sie zwar nur, doch weiter im Lauf
fahr'n Fahrgast- und Frachtschiffe später dann auf:
der Spree, der Spree, der Spree.

Wer plätschert in Bautzen da unter dem Schloss?
Die Spree.
Wer schlängelt sich auch durch nen eigenen Wald?
Die Spree.
Im Schwielochersee macht sie dann erst einmal Rast.
Im Müggelsee ist sie dann auch noch zu Gast.
Die Spree, die Spree, die Spree.

Wer schadet der Hauptstadt, wenn 's Wasser wird knapp?
Die Spree.
Wer fließt ab Berlin dann die Havel hinab?
Die Spree.
Wer sieht an den Ufern Museen viel stehen?
Wer gab ihr den Namen als „Alt-Spree-Athen''?
Die Spree, die Spree, die Spree.

Wer führt stets zusammen die Gäste von je?
Die Spree.
Das Spreetal und Spreebad den Namen bekam :
Die Spree.
Was sieht man aus Häusern, die herrlich entsteh 'n
am Felsen der Altstadt, gediegen und schön?
Die Spree, die Spree, die Spree.

Lasst leben jetzt mit einem kräftigen Schluck:
Die Spree.
Auf dass sie stets führe auch Wasser genug:
Die Spree.
Der Schubertchor singt auf dem Protschenberg einmal im Jahr
und unten fließt Wasser ganz ruhig und klar:
Die Spree, die Spree, die Spree.

und unten fließt Wasser ganz ruhig und klar
und unten fließt Wasser ganz ruhig und klar
Der Schubertchor singt auf dem Protschenberg einmal im Jahr
Der Schubertchor singt auf dem Protschenberg einmal im Jahr